1 024 1 034 1 039 scheyern1 scheyern2

VERKEHRSRECHT

 

Jeder Verkehrsteilnehmer kann, ob verschuldet oder unverschuldet an einem Verkehrsunfall beteiligt werden und dadurch Schaden erleiden.


Wenn Sie wissen, wie Sie sich bei einem Unfall verhalten müssen und was Sie tun können, dann sichern Sie damit bereits frühzeitig Ihre Ansprüche und erleichtern sich (und mir als Anwalt) die spätere Schadensregulierung.


Bewahren Sie die Ruhe und sichern Sie zuerst die Unfallstelle. Helfen Sie Verletzten und rufen Sie die Polizei
(Notruf 110) oder einen Rettungsdienst (Notruf 112).


Denken Sie daran, die Unfallstelle zu fotografieren (mit dem Handy ist besser, als gar kein Foto. Und zwar bevor die Fahrzeuge von der Unfallstelle entfernt werden. Fotografieren Sie den Schaden am eigenen Auto und auch des anderen beteiligten Fahrzeuges. Machen Sie Fotos vom Unfallort insgesamt (mit Verkehrsschildern, etc.), von Brems- oder Schleuderspuren (auch Spuren im Schnee oder auf nasser Straße), von der Lage von Glassplittern und der Endstellung der Fahrzeuge. Dies alles ist wichtig für eine Beweissicherung und zur späteren Unfallrekonstruktion durch einen Sachverständigen.


Nur so kann die Haftung der Unfallbeteiligten sicher beurteilt werden.

Ich berate und vertrete Sie kompetent bei

  • der Regulierung von Verkehrsunfällen, das heißt bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld. Oftmals versuchen Versicherungen Abzüge bei den festgestellten Reparaturkosten des Gutachtens zu machen oder die Haftung zu Ihren Ungunsten auszulegen.
  • Bußgeldbescheiden, drohendem Fahrverbot oder gar Führerscheinentzug, z.B. wegen überhöhter Geschwindigkeit, Fahren unter Alkoholeinfluss oder eines Rotlichtverstoßes.
  • verkehrsstrafrechtlichen Tatbeständen, wie z. B. Fahrerflucht, Fahren ohne Führerschein oder Körperverletzung/fahrlässige Tötung und allen anderen Sachverhalten aus dem Verkehrsrecht.

Bei Bußgeldbescheiden gilt eine Einspruchsfrist von nur zwei Wochen.

Bei mir erhalten Sie daher immer umgehend einen Termin. Teilen Sie daher unserer Kanzlei bereits bei Ihrem ersten Anruf mit, wann Ihnen der Bußgeldbescheid zugestellt wurde!


Als Anwältin mit langjähriger Erfahrung in Verkehrssachen kann ich die Erfolgsaussichten eines Einspruchs in der Regel besser beurteilen als ein Laie. Zudem erhalte ich als Ihr Anwalt eine umfassende Akteneinsicht.

Nach einem Verkehrsunfall sollten Sie daher sofort mit mir Kontakt aufnehmen.

Ich übernehme für Sie den gesamten Schriftverkehr von der Schadensmeldung an die gegnerische Kfz-Versicherung, einer Meldung an Ihre Rechtsschutzversicherung bis zur Auszahlung Ihrer Ansprüche. Alle Schriftsätze werden sofort an Sie weitergeleitet (auf Wunsch per E-Mail), so dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind.